Für optimale Funktionalität möchte diese Seite Cookies verwenden. Bitte erlauben Sie der Seite, Cookies zu setzen         mehr Infos
 

Götter von Elanthia


Elanthia ist die Fantasy-Welt von Gemstone. Gemstone ist ein textbasiertes Computer Online Rollenspiel ("MUD" = multi user dungeon ) von Simutronics. Es stammt aus dem Jahre 1987. Im Jahre 2003 erschien die vierte Version des Spiels.

Ursprünglich waren die Arkati (das Göttergeschlecht von Elanthia ) selbst Sklaven. Sie wurden von alten Drachen beherrscht. Sie waren zwar eine gleich alte Rasse, den Drachen aber an Kampfkraft und Anzahl unterlegen. Jedoch verdankten die übrigen Rassen den Arkati ihre Existenz. Als der Planet Elanthia überbevölkert wurde, wurden die Arkati auf die beiden Monde Lornon und Liabo umgesiedelt. Die Götter auf Lornon wandten sich schliesslich unter Führung von Eorgina gegen die Drachen, und mit Hilfe des Wissens von Fash Lo Nae beschworen sie Ur-Dämonen. Es kam zum Kampf der Dämonen gegen die Drachen, wobei beide Parteien sich gegenseitig aufrieben. Zurück blieben die befreiten Arkati. Auf den beiden Monden entwickelten sich unterschiedliche Anschauungen, die Arkati auf dem Mond Liabo hielten Elanthia für eine ihnen anvertraute Welt die sie beschützten, während die des Mondes Lornon in Elanthia lediglich eine Spielwiese für ihre eigenen Vergnügungen sahen. So entwickelten sich die beiden unterschiedlichen Pantheons. Lediglich ein gemeinsames Treffen unter der Leitung von Koar verhinderte, dass die beiden Parteien sich offen bekämpften.

alphabetische Auflistung der wichtigsten Gottheiten von Elanthia



Name Domäne Beschreibung
Andelas Jagd Andelas gilt auch als Gott der Katzen. Seine Anhänger bilden oft Katzenkulte und jagen als Katze verkleidet mit Klauen und Zähnen.
Charl Meer, Sturm Charl ist ein eingenbrötlerischer Gott, der zu Versammlungen der Götter nur erscheint, wenn Koar ihn ruft ( und selbst dann versucht er sich zu entziehen ). Er gilt als sehr gewalttätig und wenn er das Meer aufpeitscht, kümmert er sich nicht um das Land, das er dabei überschwemmt. Trotzdem zählt er zu den "guten" Göttern.
Cholen Kunst, Musik, Tanz Cholen ist der Sohn von Eonak mit Irnaera, Zwillingsbruder von Jastev. Er ist der Schutzgott aller darstellenden Künste. Seine Vorliebe für fröhliches Feiern hat ihm den Beinamen Jester (=Hofnarr) eingebracht. Er wird vor allem von Gauklern und Schauspielern verehrt.
Eonak Schmiedekunst Eonak ist der Gemahl von Irnaera, mit der er die Zwillinge Cholen und Jastev hat. Er ist meist in seiner Schmiede zu finden, wo er für die Götter Artefakte anfertigt. Er hat nur noch einen Arm und trägt links eine Prothese. Allerdings ist unbekannt, wodurch er seinen Arm verlor. Eonak gilt als Schutzpatron der Zwerge.
Eorgina Dunkelheit, Tyrannei Eorgina versucht ständig, den Platz von Lumnis an der Seite Koars einzunehmen, um dann als Königin der Götter ihre Liebe zur Tyrannei auf alle Götter ausdehnen zu können. Schon jetzt nennt sie sich die Königin der dunklen Götter. Viele ihrer Anhänger wurden jedoch auch Opfer von Tyrannei und brennen jetzt auf Rache.
Fash Lo Nae Magie, (verbotenes) Wissen Fash Lo Nae ist angeblich der älteste der Arkati, älter noch als Koar. Seine Anhänger setzen Magie aus Eigennutz ein, ohne Rüchksicht auf die Konsequenzen ( für andere ). Auch Mord, Diebstahl und Erpressung sind legitime Mittel, um an Wissen zu gelangen. Andererseit half sein Wissen im kampf gegen die alten Drachen und auch er war es, der den Menschen nach dem Krieg gegen die Drachen das Feuer gab.
Gosaena Tod, Ewigkeit Gosaena nimmt die Seelen in Empfang, die Lorminstra nicht zurück nach Elanthia schickt. Sie gilt als Ausgestossene unter den Arkati, da die übrigen Götter nicht an ihre eigene Sterblichkeit erinnert werden wollen und nur Jastev, mit dem sie die Gabe der Weissagung verbindet, hält Kontakt zu ihr.
Irnaera Leben, Natur, Ernte Irnaera ist die Gemahling von Eonak, Mutter von Cholen und Jastev. Als Göttin des Lebens wird sie von den Heilkundigen verehrt, als Erntegöttin werden ihr zu Ehren grosse Herbstfeste veranstaltet. Sie gilt zudem als Schutzpatronin der (Wald-)Elfen.
Ivas Lust, Versuchung, Verlangen Ivas erscheint in Gestalt einer unirdischen Schönheit - zumindest, bis man die Illusion durchschaut. Dann erkennt man, dass sie Tentakel statt Arme hat, und den Mund voller scharfer Haifischzähnen. Ständig versucht sie, unvorsichtige Menschen zu verführen und sie lebt von daraus resultierenden Misstrauen und Eifersucht.
Jastev Hellsicht, Orakel Jastev ist der Sohn von Eonak mit Irnaera, Zwillingsbruder von Cholen. Er kann in die Zukunft schauen, doch was er dort sieht gefällt ihm nicht immer. Seit er das Ende der Welt gesehen hat und den Tod all dessen was er liebt verfällt er immer wieder in Depressionen. Sonst benutzt er seine Fähigkeit, um die Pläne der dunklen Götter zu durchkreuzen.
Kai Krieg Der Kriegsgott ist ständig im Kampf gegen die dunklen Götter. Bisher hat es nur Koar einmal geschafft, ihn im Kampf zu besiegen.
Koar Gesetz, Gerechtigkeit Koar ist der Gemahl von Lumnis, Vater von Lorminstra und Ronan. Er ist der oberste Gott der Arkati. Nominell sowohl über die Götter des Lichts als auch über die dunklen Götter ( obwohl er über letztere vermutlich keinen Einfluss mehr hat ). Jedoch verhindert alleine seine Existenz eine offene Konfrontation zwischen beiden Fraktionen. Zumeist sitzt er grübelnd auf seinem Thron, den er so gut wie nie verlässt. Auch im Schlaf hat er immer ein Auge offen. Es gibt Gerüchte, dass Koar gar kein Arkati sei, sondern der letzte der grossen Drachen.
Lorminstra Tod, Wiedergeburt Lorminstra ist die Tochter von Koar mit Lumnis, Schwester von Ronan. Sie bekämpft stets die Umtriebe Luukos. Als Göttin der Wiedergeburt ist es alleine ihre Entscheidung, welche Seele nach dem Tod zurück nach Elanthia darf bei Durchführung eines Wiederbelebungs-Rituals.
Lumnis Wissen, Weisheit Lumnis ist die Gemahlin von Koar, Mutter von Lorminstra und Ronan. Sie berät die Götter des Lichts und der dunkelheit gleichermassen. Sie wird vor allem von Schülern und Meistern der arkanen Künste verehrt.
Luukos Untote, Lügen Luukos ist der ewige Gegenspieler Lorminstras. Er hat keinerlei Ehrfurcht vor den Seelen der Getöteten und setzt diese rücksichtslos ein, um seine eigenen Untoten zu beleben. Eine Seele fällt unter seinen Einfluss, wenn der Mensch durch einen seiner Untoten getötet wurde, sich zu Lebzeiten ihm verpflichtet hat oder mit einer Lüge auf den Lippen stirbt.
Marlu (zerstörerische) Macht Marlu, der den Beinamen "der Zerstörer" trägt, liebt Tod und Zerstörung. Er erhält seine Macht durch die Beschwörung von Dämonen und es geht das Gerücht um, dass Marlu kein Arkati ist, sondern der letzte überlebende Ur-Dämon der Dämonenschlacht.
Mularos Leid, Schmerz Mularos zieht seine Macht aus dem Schmerz der anderen. Es gibt keine Kirche auf Elanthia, die ihn verehrt, jedoch einige Geheimkulte mit sado-masochistischen Mitgliedern. Allerdings sind diese Kulte nicht besonders zahlreich, da die Anbetung Mularos oft in einem Massenselbstmord endet.
Oleani Liebe, Fruchtbarkeit Oleani ist die Gemahlin von Phoen, Mutter von Tonis. Sie vird vor allem angerufen, um eine Ehe oder eine Geburt zu segnen.
Phoen Sonne Phoen ist Gemahl der Oleani, Vater von Tonis. Ein egoistischer Gott, der aufgrund seiner grossen Macht oft mehr Schaden als Nutzen anrichtet.
Ronan Schlaf, Traum Ronan und Phoen gelten als ungleiches Zwillingspaar. Als Gott des Tages (Phoen) und der Nache (Ronan) können sie sich niemals treffen. Obwohl Ronan zu den Göttern des Lichts zählt hat er nichts dagegen, wenn die dunklen Götter in seiner Domäne agieren. Allerdings streitet er sich ständig mit seinem dunklen Gegenpart Sheru.
Sheru Wahnsinn Sheru lebt davon, Terror und Wahnsinn in Elanthia zu verbreiten. Er ist ein enger Verbündeter Luukos, da dessen untote Horden viele Schrecknisse verbreiten. Er rivalisiert zumeist mit Zelia, die zwar ebenfalls Wahnsinn verbreiten will, jedoch dazu andere Mittel einsetzt.
Tonis Reise, Diebstahl Tonis ist der einzige Sohn von Phoen mit Oleani. Am liebsten fliegt er in Gestalt eines Pegasus durch den Himmel. Seine hohe Geschwindigkeit erlaubt es ihm, alleine eine ganze Armee zu vernichten, indem er hindurch rast und im Laufen den Soldaten die Kehle zerreisst.
V'tull Kampf, Blutrausch Im Gegensatz zu den anderen Göttern ist V'tull oft auf Elanthia zu finden um dort seinen Neigungen zu frönen. Er übernimmt dann den Körper eines Sterblichen im Kampf und wütet schrecklich unter dessen Gegnern. V'tull hat viele Anbeter, da er Stärke im Kampf verleiht. Neben Koar ist er der Einzige, der es mit Kai im Kampf aufnehmen kann.
Zelia Chaos Zelia ist das personifizierte Chaos. Obwohl auch sie Wahnsinn in Elanthia verbreiten will, ist sie eine Gegenspielerin Sherus, da sie dessen Methoden ablehnt.




Home Impressum