Für optimale Funktionalität möchte diese Seite Cookies verwenden. Bitte erlauben Sie der Seite, Cookies zu setzen         mehr Infos
 

Götter von Mittelerde


Mittelerde ist eine von J.R. Tolkien geschaffene und beschriebene Fantasy-Welt in der unter anderem das Epos "Der Herr der Ringe" spielt. Ebenso wie auch der Roman "Der kleine Hobbit".
Mittelerde ("Endor") ist ein Kontinent des Planeten Ambar. Sie wurde vom Urgott Eru geschaffen und die Valar -ebenfalls von Eru geschaffene Götter- wachen über die Geschicke von Mittelerde. Wie in den meisten Fantasy-Welten steht auch hier der ewige Kampf "Gut" gegen "Böse" im Mittelpunkt.

alphabetische Auflistung der wichtigsten Gottheiten von Mittelerde



Name Domäne Beschreibung
Aule Erde (Erze), Bergbau Aule ist der Gemahl von Yavanna. Gemeinsam wachen sie über die Erde. Aule gilt als Erschaffer von Sonne und Mond. Ebenso erschuf er die Zwerge. Dies geschah jedoch gegen den Willen Erus, der die Zwerge unter die Erde verbannte, bis dessen eigenen Geschöpfe, die Elben und Menschen geboren waren.
Eru (Urgott) Eru (alias: Illuvatar) war der Urgott, aus dessen Gedanken die Ainur entstanden. Er erschuf die 15 höheren Götter ( Valar ) und deren Helfer, die Maiar. Melkor, der älteste der Valar versuchte jedoch Eru zu betrügen (und wurde daraufhin verbannt), so dass zur Zeit nur 14 Valar über die Geschicke der Mittelerde wachen.
Este Heilkunde Este lebt mit ihrem Gemahl Lorien auf einer Insel im See Lorellin. Sie schenkt den Menschen Ruhe und heilsamen Schlaf.
Lorien Traum, Wünsche Lorien ist der jüngere Bruder von Mandos. Sein richtiger Name ist Irmo, er wird jedoch meistens Lorien genannt, nach den Gärten in denen er wohnt. Verheiratet ist er mit der sanftmütigen Este.
Mandos Gericht Mandos ( alias: Namo ) ist der Gemahl von Vaire. Er ist der göttliche Richter, der auch über die Seelen der Toten urteilen muss. Nur ein einziges mal lies er sich in seinem Urteil erweichen, als die Elbenfürstin Luthien vor ihm sang und er schenkte ihr und ihrem Gemahl Beren ein zweites Leben. Mandos hat einen Bruder Lorien und eine Schwester Nienna.
Manwe Luft, Wind Manwe ist der oberste Valar der Mittelerde und der Liebling von Eru. Bruder von Melkor. Die Bedeutung seines Namens ist "Das Gute". Seine Herrschaft über den Wind brachte ihm den Beinamen Sulimo ("Atem von Arda") ein. Zusammen mit seiner Gemahlin Varda wohnt er im Gebirge Valinor, auf dem Gipfel des Berges Taniquetil.
Melkor Zerstörung Melkor war der älteste (und mächtigste) Valar. Er konnte jedoch von Tulkas, dem Gott des Krieges vertrieben werden. Melkor zog sich daraufhin nach Norden zurück und baute die Festung Utumno. Dann erschuf er die Orks und sandte sie gegen die Elben. Von seinen Geschwistern erneut besiegt, wurde er in die Festung Mandos eingekerkert und später -nach einem Reueeid- freigelassen. Sein Hass steigerte sich und Melkor wurde zu Morgoth, der Mittelerde mit vernichtenden Kriegen überzog. Ein drittes mal mussten die Valar einschreiten, Morgoth wurde erneut gefangengenommen und nach einem Urteilspruch von Mandos in die grosse Leere verbannt.
Nessa n/a Nessa ist die Gemahlin von Tulkas. Sie trägt den Beinamen "die Tänzerin".
Nienna Mitleid, Trauer Schwester von Mandos und Lorien. Sie lebt allein.
Orome Jagd, Wald Gemahl der Vana. Er entdeckte die Elben, als er über die Erde streifte und brachte sie nach Aman.
Tulkas Kampf Tulkas (alias: Astaldo) ist der stärkste der Valar. Er leistete den entscheidenden Beitrag im Kampf gegen Melkor. Verheiratet ist Tulkas mit Nessa, der Schwester von Orome.
Ulimo Meer, Wasser Ulimo ist der Herrscher über jede Form des Wassers. Gleich seinem Element ist er sehr unstet und hält es nirgens lange aus.
Vaire Schicksal Vaire ist die Gemahlin von Vandos. Sie ist eine Weberin, die alle Ereignisse in Stoff webt.
Vana Jugend Die ewig-junge Göttin ist die Gemahlin Oromes.
Varda Licht Gemahlin Manwes, kämpfte an seiner Seite gegen Melkor. Die Elben verehren sie unter dem Namen Elbereth. Weitere Beinamen der Göttin sind "die Erhabene", "Herrin der Sterne".
Yavanna Ernte Yavanna ist die Gemahlin des Aule. Sie brachte der Erde den Samen der Früchte und Pflanzen. Nachdem ihr Mann Aule die Zwerge erschaffen hatte,wollte auch sie Lebewesen erschaffen. In ihrer Liebe zu den Bäumen erschuf sie die Baumhirten ( Ents ). Diese lehrten später den Menschen den Ackerbau.




Home Impressum