Für optimale Funktionalität möchte diese Seite Cookies verwenden. Bitte erlauben Sie der Seite, Cookies zu setzen         mehr Infos
 



Der Aventurin

Aventurin

Aventurin

Der Name des Aventurin stammt aus dem italienischen: "a ventura" ( "aufs Geradewohl" ) bzw. vom französischen "par aventure". Den Namen hat er von den im Stein regellos eingestreuten Glimmerplättchen. Die dadurch hervorgerufene Lichtbrechung wird entsprechend "aventurisierend" genannt.
Chemisch gesehen ist der Aventurin ein einfaches Quarz ( Siliziumdioxid SiO2 ), mit Einschlüssen aus Chromglimmer und Hornblende. Härte nach Mohs ist 7, die Dichte liegt bei 2,65. Das Hauptvorkommen liegt in Brasilien, Indien und dem Ural.

Die Griechen verbanden mit diesem Stein die Attribute Mut, Ehrgeiz und Optimismus. Deshalb nähten sie den Stein oft in ihre Kleidung ein ( besonders die Krieger ). In China ( teilweise auch Indien ) schrieb man ihm potenzsteigernde Wirkung zu.

Heutzutage spricht man ihm diese positiven Eigenschaften zu:
Er fördert allgemein die Regeneration und Erholung ( vor allem von Herz- und Kreislaufsystem ). Ausserdem wirkt er heilend auf die Haut ( Sonnenbrand, Allergie, Ekzeme ... ) und auf die Haare ( Spliss, Schuppen, Haarausfall ... ). Er wirkt entspannend und gibt innere Ruhe und Gelassenheit. Insbesondere auf dem Herzchakra angewandt löst er innere Blockaden.
Der Aventurin wird dem Tierkreiszeichen Stier ( teilweise auch Zwillinge ) zugeordnet.
Er gilt als klassischer Freundschaftsstein.

Im Rollenspiel / Fantasy gilt für den Aventurin:

DSA: Obwohl der Stein in offensichtlicher Beziehung zur Welt Aventurien steht, gibt es keine Hinweise darauf, dass der Stein auf dieser Welt bekannt ist.




Home
Impressum