Für optimale Funktionalität möchte diese Seite Cookies verwenden. Bitte erlauben Sie der Seite, Cookies zu setzen         mehr Infos
 



Der Granat

Granat

Granatkristalle im Muttergestein

Granate ( vom lateinischen "granatus" = "gekörnt ) sind eine ganze Gruppe gesteinsbildender Minerale mit stark wechselnder chemischen Zusammensetzung. Sie gehören zu den Silikaten mit Inselstruktur. Der gemeine Granat hat die chemische Formel Fe3Al2[SiO4]3 und ist reich an Einschlüssen. Granaten kommen in allen Farben vor ( ausser blau ).
Die Härte nach Mohs liegt zwischen 6,6 und 7,5. Die Dichte beträgt 3,4 - 4,6. Granaten kommen weltweit vor.

Im Mittelalter wurde der Granat "Karfunkel" genannt ( dies war aber oft der Sammelname für rote Edelsteine ). Der Sage nach leuchtete er im Dunkeln. So wird auch im Talmud berichtet, Noahs Arche sei von einem einzelnen Granaten erleuchtet gewesen. In Indien ist der Granat Sitz des "Kundalini", des Feuers der ewigen Verwandlung.

Der Granat soll vor dem bösen Blick und vor Albträumen schützen. Ausserdem ist er ein Garant für Liebe und Treue.

Heutzutage spricht man ihm diese positiven Eigenschaften zu:
Der Granat ist der "Krisenstein" schlechthin. Er fördert Selbstvertrauen, Lebensfreude und Willensstärke. Er fördert das Selbstbewusstsein, schenkt Mut und Zuversicht. Er wirkt stoffwechselanregend und harmonisierend. Als Energiespender wirkt er unterstützend auf Libido und Potenz.
Der Granat kann auf jedem Chakra angewandt werden.
Der Granat wird dem Tierkreiszeichen Wassermann sowie dem Monat Januar zugeordnet. Das alte Testament ordnet den Granat dem vierten Stamm Israels ( Judah ) zu.

Im Rollenspiel / Fantasy gilt für den Granat:

DSA: Der Stein wird Marbo zugeordnet, der Tochter Borons. Er schützt gegen Dämonen und wirkt unterstützend im Kampf gegen underische ( = widernatürliche ) Kreaturen. Dazu wird er auch oft in Waffen eingebettet. Bei Artefakten unterstützt er zudem Hellsichtmagie.

Dämonendämmerung: (muss ich erst nochmal nachlesen).





Home
Impressum